Liebe Hockeyfreunde,

 

ab sofort hängt die Reece Kollektion des HC Lahr und den Vereinsfarben

beim Sport-Service Lahr, in der Turmstrasse zur Anprobe aus. 

Bestellungen werden dort entgegengenommen.

Auch individualisierte Aufdrucke sind dort nach Rücksprache mit dem Sport-Service Lahr möglich.

Ansprechpartnerin ist Frau Eveline Rosinski. 

Kontakt: www.sport-service-lahr.de/kontakt.htm

NEWS

Esslingen, Samstag, 22.07.2017:
Junge Knaben-A des HC Lahr/ETSV Offenburg besiegen beim abschließenden Spieltag der Kleinfeldrunde Baden-Württemberg in Esslingen den U-14 Nachwuchs der Gastgeber in einem hart umkämpften Entscheidungsspiel mit 3:1 und feiern somit bei maximaler Punktausbeute den verdienten Titelgewinn in der Kleinfeldrunde Baden-Württemberg.
 
Die Tore für die Ortenauer erzielten:
Nico Metzger, Caspar Stengler und Felix Kießling.
Das Team von Esslingen (Foto, von inks nach rechts):
Caspar Stengler, Leonard Mussler, Felix Schürmann, Carl Gehring (Schiedsrichter),
Jakob Schwerer, Felix Kießling, Julian Küsters, Christian Stengler (Trainer), Nicolas Metzger, Jakob Kollmer und Luk Whelan (TW, liegend).
Weitere Spieler (nicht in Esslingen dabei):
Simon Geppert, Marlon Siefert, Paul Frankenhauser, Martin Gehring und Vincent Hölzer

 

Feld 17/18 • Baden-Württemberg

Kleinfeld - Knaben A

Wochenprogramm

» Spieltag 5 beim HC Esslingen - Samstag, 22. Juli 2017

13   FT 1844 Freiburg - HC Esslingen 0:3  
14   FT 1844 Freiburg - AC Weinheim 3:2  
15   HC Lahr - HC Esslingen 3:1  

Kleinfeld - Knaben A

Platz

Spiele

Tore

Punkte

1.   HC Lahr 5 23 : 3 15  
2.   HC Esslingen 5 9 : 4 10  
3.   FT 1844 Freiburg 5 18 : 11 9  
4.   HC Konstanz 5 8 : 16 7  
5.   AC Weinheim 5 6 : 11 3  
6.   HC Tübingen 5 2 : 21 0  
Die Knaben B des HC Lahr beenden die Vorrunde der Verbandsliga Baden-Württemberg als Gruppenerster
und ziehen damit in die im September ausgetragene Finalrunde der sechs besten U12-Mannschaften ein.
Beim abschließenden Spieltag in Bietigheim gelangen den Jungs in orange und schwarz trotz des Fehlens
einiger wichtiger Spieler zwei überzeugende Auftritte mit Siegen gegen den Bietigheimer THC (3:1) und
gegen den Karlsruher TV (5:0).

 

Für den HC Lahr im Einsatz waren (von hinten links nach vorne):
Caspar Stengler, Simon Geppert, Jakob Kollmer, Felix Kießling, Leonard Mussler,
Casimir von Hatzfeld, Jakob Siefert, Rocco Ackermann, Till Kießling und
Luk Whelan (TW).

Die SG Lahr-Offenburg wird mit den U-12-Jungs Hallenhockey-Meister!

 

Knaben B, Hallenhockey Verbandsliga Baden-Württemberg:

Das als SG-Team mit Spielern vom HC Lahr und dem ETSV Offenburg aufgestellte U-12-Knaben-Team

erringt bei dem am gestrigern Sonntag, dem 12. März 2017, in Tuttlingen ausgetragenen Finalturnier

der sechs besten von insgesamt 25 Verbandsliga-Teams aus Baden und Württemberg mit bedingungslosoffensiver Spielweise den verdienten Titel des Hallenhockey-Meisters 2017.

 

Zunächst besiegeten die Orange-Hemden in den abschließenden Qualifzierungspartien die Mannschaftenvom SV Böblingen und vom HC Suebia Aalen mit 5:0 und 2:1. Im Halbfinale wurden die Stuttgarter Kickersmit 4:1 besiegt, so dass man im Finale erneut gegen den HC Suebia Aalen antreten durfte, die ihr Halbfinale überraschend gegen den Qualifizierungsgruppenersten und späteren Gesamtdritten TSV Mannheim gewannen. Nach gewohnt stürmischem Beginn konnten die Ortenauer auch im Finale einen fast schon beruhigenden 3:0-Vorsprung herausschießen, ehe Aalen mit einem Doppelschlag noch vor der Halbzeitpause die Partie wieder offen gestaltete. Die SG-Jungs ließen sich alleredings nicht aus der Ruhe bringen und setzen auch in der zweiten Halbzeit ihr kompromissloses Offensivspiel energisch fort und kamen so durch einen Strafstoß und ein erfolgreich abgeschlossenes Konterdribbling zu den entscheidenden Treffern und damit zum viel umjubelten Gewinn des Titels.

 

Gruppenspiel - SV Böblingen 5:0

Gruppenspiel - HC Suebia Aalen 2:1

Halbfinale - HTC Stuttgarter Kickers 4:1

Finale - HC Suebia Aalen 5:2

 

Siegerfoto:

hinten (von li.n.re.):

Jakob Kollmer, Martin Gehring, Felix Kießling, Leonard Mussler, Marlon Siefert,

Jakob Schwerer, Moritz Sandau,, Nicolas Metzger,

vorne liegend (von li.n.re.):

Luk Whelan und Caspar Stengler

 

Bilder von den Endspielen und der Siegerehrung: https://www.dropbox.com/sh/txizki5n6xiezzn/AADE9RL6aq_DKiX9LV3QF5Sca?dl=0

Mädchen A, Verbandsliga Baden-Württemberg:

Die Lahrer U14-Mädchen erringen bei der am vergangenen Samstag, dem 18. Februar,

in Karlsruhe ausgetragenen Endrunde der sechs besten Verbandsliga-Teams aus Baden

und Württemberg nach starken Leistungen in allen Partien mit folgenden Egebnissen die

Vizemeisterschaft Halle 2017:

 

7:2 gg SV Böblingen

1:1 gg Karlsruher TV

3:2 gg AC Weinheim (Halbfinale)

1:2 gg CadE Vaihingen (Finale)

 

Für Lahr spielten:

Miriam Acs (TW), Marie Lang, Emma Beichert, Hannah Stengler, Maya Fischer, Lina Wöllner,

Patrizia Braschoß, Anna Dahlinger, Klara Schneiderchen, Sophie Fiedler, Maja Mott und Carlotta Jung

sowie (in Karlsruhe nicht dabei):

Nikka Heisterhagen, Lara Dahlinger und Marlene Mühe

MJB am Ende 3. in der Verbandsliga

Am Sonntag, 25.09.2016, spielte die Spielgemeinschaft des HC Lahr/ETSV Offenburg in Mannheim gegen die Mannschaft des Mannheimer HC 2 um Platz 3 in der Verbandsliga BW. Nachdem sie in der Vorrunde gegen die Mannheimer knapp verloren hatten, setzten sie sich nun im wichtigeren Spiel um die Platzierungen mit 3:1 Toren durch. Dreifacher Torschütze war Colin Henkel. Somit wurde am Ende des Spiels die Bronzemedaille für das Team von Jochen Bornemann überreicht.

Knaben B beenden Verbandsligasaison mit zwei Siegen in der Platzierungsrunde und landen in der Endabrechnung auf Platz 9

(v.l.n.r.): Marlon Siefert, Leonard Mussler, Caspar Stengler, Rocco Ackermann, Nick Heinze, Jakob Schwerer, Lauro Heisterhagen, Nikolas Metzger, Martin Gehring und Torwart Luk Whelan

Als aufmerksame Schiedsrichter fungierten: Anna Dahlinger und Nikka Heisterhagen

 

1:0 gg HC Ludwigsburg und 2:0 gg HTC Stuttg. Kickers

 

Am Feiertag des 3. Oktobers ging es für die Jungs der SG beim HC Ludwigsburg auf nagelneuem

Kunstrasen darum, in der Platzierungsrunde die zum Teil unglücklichen Punktverluste der Vorrunde

vergessen zu machen und mit zwei Siegen doch noch eine Platzierung unter den besten 10 zu erreichen. Trotz der ungemütlich nasskalten äußeren Bedingungen legten die Orange-Hemden zwei kämpferisch tadellose und spielerisch ansprechende Auftritte hin. Im ersten Spiel gegen den HC Ludwigsburg gelang Nick Heinze schon Mitte der ersten Halbzeit der letztlich goldene Treffer zum insgesamt aufgrund zahlreicher guter Chancen und konsequenter Abwehrarbeit verdienten Sieg. Die abschließende Partie gegen die Mannschaft der Stuttgarter Kickers bot also tatsächlich die Chance auf eine einstellige Platzierung im Endklassement. Das Spiel verlief lange recht ausgeglichen und Torwart Luk Whelan musste ein ums andere Mal in höchster Not Kopf und Kragen riskieren, um seinen Kasten sauber und das Spiel offen zu halten. Erst in der zweiten Hälfte gelang es den Jungs, sich dank besserer Raumaufteilung und schnellerem und genauerem Passspiel über die Aussenbahnen ein klares Chancenplus zu erarbeiten. Fast schien es so, als ginge man mit den so entstehenden Großchancen allzu fahrlässig um, bis schließlich durch zwei schön herauskombinierte Treffer von Leonard Mussler das Spiel doch noch zu Gunsten der SG entschieden werden konnte.

Mädchen A (U14) vom HC Lahr feiern Meistertitel in der Verbandsliga Baden-Württemberg

hinten (v.l.n.r.): Christian Stengler (Trainer), Emilia Plücken, Hannah Stengler, Maya Fischer, Emma Beichert, Maja Mott, Klara Schneiderchen, Patrizia Braschoß, Carlotta Jung

vorne (v.l.n.r.): Miriam Acs, Anna Dahlinger, Lina Wöllner, Nikka Heisterhagen, Marie Lang, Sophie Fiedler, Marlene Mühe, Lara Dahlinger

es fehlen auf dem Bild: Petra Hagedorn-Lang (Betreuerin), Mathias Detscher (Trainer), Sandy Beck, Celine Schneider, Joelle Kindle, Anna Schmidt, Amelie Zimmermann

 

Im  Endspiel um die Meisterschaft der Verbandsliga Baden-Württemberg setzte sich der weibliche U-14-Nachwuchs des HCL am vergangenen Samstag mit 2:0 (1:0) gegen den

VfB Stuttgart durch und feierte damit den verdienten Titelgewinn. Nach nur anfänglichen

Nervositäten übernahmen die Lahrerinnen schon bald das Spieldiktat und eroberten sich

in einer insgesamt überlegen geführten Partie mit großem läuferischen Einsatz die Hoheit

im Mittelfeld. Gegen die robuste Stuttgarter Abwehr konnten die besten Chancen vor allem durch Angriffe über die Flügel herausgespielt werden. Bei zwei dieser Flankenläufe waren

Sophie Fiedler (19.) und Maya Mott (47.) zur Stelle und erzielten so die entscheidenden Tore für den von der zahlreich mitgereisten Anhängerschaft viel umjubelten Sieg.

 

siehe auch: http://www.hbw-hockey.de/VVI-web/default.asp?lokal=HBW

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hockey-Club Lahr e.V.